GLOBE WIEN

Über das GLOBE WIEN

Das GLOBE WIEN wurde 2014 unter der Leitung von Michael Niavarani & Georg Hoanzl konzipiert und in der Marx Halle eröffnet. Es handelt sich um einen in seiner Form in Österreich einzigartigen Theaterraum.

Das GLOBE WIEN wird gänzlich ohne öffentliche Subventionen von der Niavarani & Hoanzl GmbH betrieben. In der Veranstaltungsstätte fanden in den ersten drei Spieljahren bereits mehr als 330 Vorstellungen mit rund 300.000 BesucherInnen statt. Der Spielplan legt den Schwerpunkt auf humorvolle Inhalte: die von Michael Niavarani neu interpretierten Shakespeare-Stoffe „Richard III.“ und „Romeo & Julia“, die Komödie „RESET – Alles auf Anfang“), zahlreiche Kabarett-, Comedy- und Musikveranstaltungen sorgen für gute Unterhaltung und großes Publikumsinteresse.

Bisher traten folgende Künstler im GLOBE WIEN auf: Klaus Eckel, Viktor Gernot, Harry G, Otto Jaus, Gernot Kulis, Michael Mittermeier, Michael Niavarani, Paul Pizzera, Gerhard Polt & Well Brüder, Rebell Comedy, Lukas Resetarits, Otto Schenk, Gery Seidl, Stermann & Grissemann, Stipsits & Rubey, Chris Tall, Andreas Vitásek, Kaya Yanar u.v.m.

Mit einem speziellen Bühnen- und Raumkonzept (gestaltet von ART for ART) wurde das GLOBE WIEN in die denkmalgeschützte Marx Halle integriert. In Ausstattung und Form an Shakespeares historischem Globe Theatre (1599 in London eröffnet, 1613 durch ein Feuer zerstört) angelehnt, bietet das GLOBE WIEN einen zeitgemäß ausgestatteten Raum im Stil des berühmten elisabethanischen Vergnügungszentrums. Dem historischen Londoner Vorbild entsprechend ist ein Raum entstanden, der den Zusehern besondere Nähe zum Bühnengeschehen bietet. Auf unterschiedlichen Ebenen befinden sich Sitzreihen bzw. Logen für - je nach Nutzung - insgesamt 600 bis 1050 Besucher. Die Sitzplätze im Parterre sind barrierefrei erreichbar.

 

www.globe.wien